Weinarchitektur

Rotbraune Sichtbetonwände ragen bis zu neun Metern in den Himmel. Groß und mächtig wie die Porphyr- Felsen im Hintergrund, denen die Farbe entlehnt wurde. Dazwischen der Barrique-Keller, überspannt von einem gewaltigen, asymmetrisch gefalteten Dach. Damit nutzen wir nicht nur die Gravitation für die schonende Weinbereitung, sondern erzählen auch nach außen hin sichtbar Geschichten über die Eigenheiten unserer Weine und die Philosophie unserer Kellerei.

Mit der behutsamen Restaurierung des historischen Ansitzes von Campi aus dem 18. Jahrhundert und dessen Umbau zum Headquarter ist die Synthese historisch baulicher Bestände und ausgefeilter zeitgenössischer Architektur zur Perfektion gereift.
Ein vielfach prämierter „Weinbau“, der Ausdruck ist für alles, wofür wir stehen und von dem nicht nur unsere Weine, sondern auch Architekturliebhaber profitieren.

KELLER

Wesentliches Merkmal des Baus war es, den Prozess der Vinifizierung durch die Darstellung der Verarbeitungsstufen in den Mittelpunkt zu stellen. Der Barrique-Keller erinnert mit seiner äußeren und inneren Verkleidung aus Eichenholz an eine überdimensionale Weinkiste.

VINOTHEK

Integriert in die außergewöhnliche architektonische Gestaltung der Kellerei Nals Margreid sind die Vinothek sowie exklusive Verkostungsräume. Bis ins kleinste Detail konzipiert und realisiert, um den Besucher auf eine Reise in die Welt des Weins zu führen.